Alle Beiträge von Hugo Kistner

Benefizkonzert „Junge Klassic“

Wir freuen uns sehr Sie zu einem besonderen Konzert einladen zu dürfen.

Natalia Dauer (Cello) und Laura Chihaia (Klavier) spielen Werke von Brahms, Serassis, Liszt und Eigenkompositionen.

Die jungen und preisgekrönten Musiker werden sie mit Ihrem Charm einen Abend lang verführen.

Halten Sie sich deshalb den
10. Juni 2018 ab 17 Uhr in der ev. Stadtkirche Bad Säckingen frei.

 

Großzügiger Lions Club

Do, 01. Februar 2018
Bad Säckingen

 

SPENDEN hat der Lions-Club Bad Säckingen am Dienstagabend übergeben. Dorothea Flaig, Koordinatorin beim Hospizdienst Hochrhein (von links), freute sich über 1500 Euro. Der Hospizdienst mit aktuell 50 ehrenamtlichen Mitgliedern begleitet schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Pierino Di Matteo, Vorsitzender des Clubs, übergab die zweite Spende von 1000 Euro an Petra Oelschlegel, Vorsitzende des Vereins Pflegeunterstützer Bad Säckingen.

Pflegeunterstützer Bad Säckingen gründen Verein

Gruendung PU

Foto: Michael Gottstein Badische Zeitung

Der Verein: Pflegeunterstüzer Bad Säckingen „Hand in Hand“  e. V. ist seit Samstag den 16. Dezember 2017 am Netz. 13 Pflegeunter-stützer gründen den Verein, der mit mittlerweile 28 aktiven Helfern bereits seit 2015 gute Werke tut. Petra Oelschlegel wurde als Vorsitzende gewählt, Pfr Winfried Oelschlegel als ihr Stellvertreter. Christ Pasch erledigt die Schriftführung und Rainer Thomann wurde Kassierer. Unter anderem sind Andrea Richter, Heidi Rauch, Inga Bloss, Horst Jördens, Anke Lauber, Annemarie Thomann, Roland Born, Christine Volz und  Frank Fenske die Gründungsmitglieder.

 

Seminar „Validation“

Herausforderndes Verhalten mit Validation begegnen.
„Man hat mir das Geld gestohlen“, oder „ich muss heim zu meiner Mama“.
Solche oder ähnliche Aussagen stellen oft eine Herausfordung im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen dar.
Validation nach Naomi Feil ist eine Kommunikationsmethode, um diese manchmal merkwürdigen Verhaltensweisen besser zu verstehen und auch stressfreier darauf reagieren zu können.
Die Referentin, Frau Beate Scherer ist Master in Validation und Lehrerin für Pflegeberufe, schult und arbeitet seit 1996 mit diese Methode und wurde selbst von Naomi Feil und ihrer Tochter Vicki de Klerk-Rubin ausgebildet.
An diesem Seminartag werden Sie auch hilfreiche Tipps im Umgang mit desorientieren Menschen mit auf den Weg bekommen.
Ort: Evangelisches Gemeindehaus Bad Säckingen
Rheinallee 15
Kosten: Eigenanteil € 35,00
Termin: 05.12.2017, 10 – 16 Uhr
Anmeldung: Pflegeunterstützer Initiative „Hand in Hand“
Einsatzleitung Petra Oelschlegel
Tel. 07761-8044
Mail: info@pflegeunterstuetzer-badsaeckingen.de

Bewegt in den Herbst

Nachdem die auf fünf Stunden verteilte Gruppenaktivität im Frühjahr großen Zuspruch gefunden hat, soll es jetzt eine herbstliche Fortsetzung geben. Die Übungseinheiten umfassen u. a. das Erlernen von Kräftigungs- und Beweglichkeitsübungen, Gleichgewichtstraining und das Bewusstmachen von rückengerechtem Verhalten im Alltag.

Näheres finden Sie im Aktionsprospekt.

Also reinschauen und anmelden.

Bewegter Herbst Flyer Internetseite

 

Bewegt in den Frühling

Ein neues Angebot für Seniorinnen und Senioren in unserer Stadt Bad Säckingen.

Ein Bericht der Kursleiterin und Physiotherapeutin Frau Friederike Schlögl

Im Frühling können wir beobachten, wie sich die Natur wieder entfaltet. Auch wir Menschen wollen wieder in Schwung kommen. Gerade ältere Menschen sind im Winter wegen der Kälte und der unsicheren Straßenverhältnisse in ihrem Aktionsradius eingeschränkt. Speziell an sie richtete sich dieses Angebot.

Anfang März fand unser erstes von fünf Treffen statt. Zu meiner (sehr positiven) Überraschung fanden sich circa 20 Personen ein. Mit so vielen hatte ich nicht zu rechnen gewagt! Im großen Saal des Gemeindehauses fanden aber alle einen Platz. Von Anfang an war klar, dass alle sehr motiviert und zur Mitarbeit bereit waren.

Eines der Ziele dieser Gruppenaktivität war das Erlernen von Kräftigungs- und Mobilisationsübungen, die auch ohne großen Aufwand zu Hause durchgeführt werden können. Ein weiterer wichtiger Aspekt war das Gleichgewichtstraining. Ein guter Gleichgewichtssinn beugt Stürzen vor. Gerade im fortgeschrittenen Alter können Stürze zu Knochenbrüchen führen, die in der Folge die Lebensqualität dauerhaft einschränken.

Außerdem haben wir uns auch in Theorie und Praxis mit rückengerechtem Verhalten im Alltag beschäftigt. Wissenswertes z.B. über den Aufbau der Wirbelsäule und die Belastung der Bandscheiben in verschiedenen Ausgangsstellungen wurde vermittelt und dazu passende Übungen und Entlastungsstellungen ausprobiert.

Eine Einheit lang haben wir mit Therabändern trainiert. Therabänder sind ca. 2 Meter lange elastische Bänder aus Naturmaterial, mit denen man nahezu jede Muskelgruppe trainieren kann. Der große Vorteil ist, dass sie überall hin mitgenommen werden können. Man nennt sie auch das „Fitness-Studio im Hosentaschenformat“.

Nicht erst am Ende der fünf Einheiten war klar, dass die Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Herbst eine Fortsetzung wünschen. Gerne übernehme ich diese Aufgabe wieder und freue mich schon jetzt auf einen „bewegten Herbst“.

Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.